Historischer Überblick

Königin Wilhelmina 1890-1948

Das Handbuch der niederländischen Münzen von 1795 – 2001

Zurück zur Seite Historische Übersichten

Wilhelmina (Den Haag, 31. August 1880 - Het Loo, 28. November 1962)
Königin (1890 - 1948)
,,Der einzige Mann in der niederländischen Regierung" (Winston Churchill)

Wilhelmina, die Tochter König Wilhelms III. aus seiner zweiten Ehe mit Emma von Waldeck-Pyrmont, war erst zehn Jahre alt, als ihr Vater starb. Ihre Mutter übernahm als Titularkönigin die Regentschaft für die minderjährige Tochter bis zu deren Volljährigkeit. Ihr stand ein Vormundschaftsrat zu Seite, der nicht immer mit ihr übereinstimmte. Die Königin achtete sehr auf eine religiöse Erziehung ihrer Tochter und sorgte dafür, dass am Hof und in der gehobenen Bürgerschaft Niederländisch gesprochen wurde und nicht Französisch oder andere weltläufige Sprachen. Das brachte ihr die Achtung der Holländer ein, zumal Emma als gutes Vorbild sofort nach ihrer Heirat begonnen hatte, Niederländisch zu lernen. Das Ansehen des Königshauses hatte unter dem eigensinnigen Auftreten Wilhelms III. und seinem moralisch angreifbaren Lebenswandel stark gelitten. Jetzt sah Holland eine Regentin, die Disziplin, Pflichtbewusstsein und Arbeitseifer in den Mittelpunkt stellte. Volksnähe und Stärkung der konstitutionellen Monarchie machten sie zur modernen Gestalterin des Königtums in den Niederlanden, das bis heute liberal und dem Volk zugewandt auftritt.

Auf diesen Grundlagen, die das Ansehen und die Integrationskraft der Monarchie in den Niederlanden gestärkt hatten, konnte die junge Königin Wilhelmina, die am 6. Dezember 1898 gekrönt wurde, ihre Herrschaft aufbauen. Wie beliebt Mutter und Tochter waren, erkennt man an der Tatsache, dass an ihrem fünften Geburtstag zum ersten Mal auf Initiative der nationalen Liberalen der "Prinsessedag" begangen wurde. Nach langen Verhandlungen heiratete Wilhelmina 1901 Herzog Heinrich zu Mecklenburg. Sie verlangte bei der EheschlieBung von ihrem Mann ". dass er sich als Holländer, ausschlieBlich als Holländer." zu betrachten habe. Zu ihrer Vermählung fuhr Wilhelmina in der goldenen Kutsche, die ihr von den Bürgern Amsterdams aus Anlass ihrer Inthronisierung geschenkt worden war. In ihr begibt sich heute der König oder die Königin der Niederlande am dritten Dienstag im September, dem "Prinsjesdag", zum Parlament, um die jährliche Thronrede zu halten. Die Ehe verlief nicht glücklich; nur eine Tochter, Juliana, wurde 1909 geboren, wodurch die Dynastie gesichert war.

Wilhelmina entwickelte sich zu einer politisch starken Königin, die sich wie ihr Vater in der parlamentarischen Monarchie zu behaupten wusste, ohne dass sie diese ins Wanken brachte. Die Neutralität der Niederlande behauptete Wilhelmina in den Kriegsjahren zwischen 1914 und 1918 mit Nachdruck nach auBen hin, was ihr in der Bevölkerung hoch angerechnet wurde. Als der deutsche Kaiser Wilhelm am 10. November vom belgischen Spa aus in die neutralen Niederlande floh, hielt Königin Wilhelmina sein Verhalten zwar für pflichtvergessen, gewährte ihm aber angesichts enger verwandt-schaftlicher Beziehungen nach zweitägigem Zögern Asyl in Haus Doorn. Sie verhinderte dadurch seine Auslieferung an die Entente-Mächte als Kriegsverbrecher. In der Zwischenkriegszeit fand Wilhelmina mit ihrer frommen und konservativen Haltung zu der sich allmählich pluralistisch entwickelnden Gesellschaft wenig Zugang. Obwohl sie sich während der dreiBiger Jahre mehrfach in Deutschland aufhielt, vermied sie jede Begegnung mit dem NS-Regime. 1934 starb ihr Mann; das Jahr ihres 40jährigen Thronjubiläums 1938 wurde schon durch die wachsende Kriegsgefahr verdunkelt. Kurz bevor die deutsche Wehrmacht Holland unter Missachtung des Neutralitätsstatus besetzte, konnte Wilhelmina auf einem englischen Kriegsschiff nach London fliehen. Hier bildete sie eine Exilregierung. Ihre energischen und charismatischen BBC-Ansprachen machten sie zur Symbolfigur des holländischen Widerstandes, die selbst dem Premierminister Winston Churchill imponierte. 1945 kehrte sie in die befreiten Niederlande zurück. Den indonesischen Unabhängigkeitsbestrebungen gegenüber reagierte sie mit Unverständnis; erst in einem mehrjährigen Krieg von 1945 bis 1949 konnte sich die einstige Kolonie Niederländisch-Indien befreien. Am 4. September 1948 dankte Königin Wilhelmina zugunsten ihrer Tochter Juliana ab und lebte bis zu ihrem Tod am 28. November 1962 zurückgezogen in Schloss Het Loo bei Apeldoorn.

Op de munten is van het regentschap van Koningin Emma niets te bemerken. Zij zijn met titel en portret van Koningin Wilhelmina geslagen, vóór 1898 als kind met loshangend haar en vanaf 1898 met opgestoken haar en met een kroon het zogenaamde ‘kroningstype’. In 1910 werd het borstbeeld meer aan haar leeftijd aangepast en voorzien van een ‘hermelijnen mantel’ terwijl rond 1922 wederom een nieuw portret kwam, aangepast aan de stijl van die tijd. Na de oorlog zijn nog enkele munten geslagen met het jaartal 1948 met een nogmaals gewijzigd portret. In totaal zijn dus vijf verschillende typen portret gebruikt. De Luxemburgse titel op de munten kwam te vervallen, omdat deze troon bij de dood van haar vader Koning Willem III verviel aan Adolph van Nassau.

De Dukaat is, evenals dit het geval was onder Willem III, speciaal naar Nederlands Oost–Indië uitgevoerd en hoofdzakelijk op bestelling van de Javasche Bank en de Nederlandse Indische Escompto Maatschappij aangemunt.